Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule schließen erfolgreich ihre Ausbildung ab

Am Donnerstag, 8. September 2016 fand die große Abschlussfeier im St. Elisabeth-Saal statt.

Am Donnerstag, 8. September 2016 übergab der Leiter der Abteilung Gesundheit des Kreises Euskirchen feierlich die Zeugnisse an die 18 frisch gebackenen staatlich geprüften Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen.

Im feierlichen Rahmen wurden die 18 Absolventinnen und Absolventen im St. Elisabeth-Saal des Krankenhauses geehrt. In Anwesenheit von Geschäftsführer Manfred Herrmann, Krankenpflegeschule-Leiterin Sandra Schruff, Eltern, Verwandten und Kollegen überreichte Dr. Bernhard Ziemer, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, den strahlenden Absolventen ihre Zeugnisse. Viele Schüler erlangten sehr gute Ergebnisse. Besonders hervorzuheben ist Florian Mies, der seine Ausbildung als Jahrgangsbester mit der Note 1,0 abschloss.

Manfred Herrmann beglückwünschte in seiner Rede nochmals offiziell die ehemaligen Schülerinnen und Schüler zu ihren erfolgreichen Abschluss und wünschte ihnen für die berufliche Zukunft alles Gute. Außerdem freute sich der Geschäftsführer, dass 13 der Absolventen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Krankenhaus Mechernich tätig sein werden.

Krankenpflegeschule-Leiterin Sandra Schruff erinnerte in ihrem unterhaltsamen Vortrag an die verschiedenen Höhepunkte der Ausbildung, wie beispielsweise das Kennenlernen der Kursschüler im Klettergarten, das Sterbebegleitseminar und die Erfahrungen auf der Schulstation.

Glückwünsche gab es auch von den anwesenden Schülerinnen und Schülern des Mittel- und Unterkurses, die ein Abschlussgedicht sowie eine Performance á la Sister Act zum besten gaben.

 

Über die Gesundheits- und Krankenpflegeschule  

Das Krankenhaus Mechernich bildet seit 1961 an der staatlich anerkannten Krankenpflegeschule mit großem Erfolg staatlich geprüfte Gesundheits- und Krankenpfleger aus. 20-30 interessierte Berufsanfänger erhalten jährlich die Möglichkeit, diesen qualifizierten Beruf zu erlernen.  

Die drei Lehrjahre teilen sich in 2.100 Stunden theoretischen Unterricht und 2.500 Stunden praktische Ausbildung im Krankenhaus, in den Tochterunternehmen und bei den Kooperationspartnern. Die Unterrichtsformen passen sich z. B. durch Internetrecherchen dem Zeitgeist an. So sind Inhalte des Unterrichtes dabei in Teilen selbstverantwortlich zu recherchieren und zu präsentieren.  

Der praktische Teil der Ausbildung wird sowohl von freigestellten Praxisanleitern als auch von nicht-freigestellten Praxisanleitern begleitet, die die Qualität der praktischen Ausbildung stetig verbessern sollen. Zusätzlich gewährleisten sie eine ausgeprägte Theorie-Praxis-Vernetzung mit den Schülern, Stationen und dem Lehrerteam. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen staatlichen Prüfung.  

Die Absolventen 2016: Kevin Becker, Lara Ennigkeit, Adriana Gesenberg, Natalia Hansen, Michelle Harscheidt, Laura Hinkel, Madina Iunusova, Ann-Christine Klanjac, Andrea Kohlgraf, Stefanie Kuhl, Markus Leyendecker, Garry Löwen, Miriam Mertens, Helen Meyer, Florian Mies (Klassenbester), Bianca Peters, Marcel Ratz, Noah Stroeks